Artikel 12 Medizinisches Fachpersonal - Medizinisches

Medizinisches Reglement der UEFA

FT_ContentType_custom
Technische Reglemente
FT_Category_Only_Custom
Spezifische Reglemente
FT_Competition
Medical
EnforcementDate
1 July 2020
12.01

Der Ausrichterverein bzw. -verband ist verantwortlich dafür, dass spätestens ab dem Zeitpunkt der Ankunft der Mannschaften im Stadion / in der Halle und bis zu ihrer Abfahrt ein Tragenträgerteam und ein Notarzt am Spielfeldrand anwesend und auf Position sind; diese Vorschrift gilt:

  1. am Spieltag in allen UEFA-Wettbewerben;

  2. am Vortag des Spiels in der UEFA Champions League, der UEFA Europa League, dem UEFA-Superpokal, der UEFA-Fußball-Europameisterschaft, der UEFA Nations League und der UEFA-U21-Europameisterschaft, bei denen Mannschaften im Stadion, in dem das Spiel stattfindet, trainieren.

12.02

Der Notarzt am Spielfeldrand muss gut Englisch sprechen.

12.03

Der Notarzt am Spielfeldrand:

  1. fungiert als medizinischer Koordinator für das Stadion / die Halle, sofern nicht ein eigens dafür vorgesehener medizinischer Koordinator zur Verfügung steht;

  2. ist verantwortlich dafür, dass die medizinische Ausrüstung am Spielfeldrand vorhanden ist;

  3. ist ausschließlich für die Behandlung der Spieler, der Mannschaftsoffiziellen, des Schiedsrichterteams und der Spielbeauftragten zuständig;

  4. muss früh genug im Stadion / in der Halle ankommen, um die Ausrüstung und medizinischen Dienstleistungen vorzubereiten, damit sie ab dem Zeitpunkt der Ankunft der Mannschaften im Stadion / in der Halle und bis zu deren Abfahrt einsatzbereit zur Verfügung stehen;

  5. muss den medizinischen Plan des Stadions sowie die medizinische Infrastruktur vor Ort kennen;

  6. muss sich vor dem Spiel bzw. der Trainingseinheit mit den spezifischen Modellen / Marken der vorhandenen Ausrüstung, z.B. Defibrillator, Intubations- und Beatmungsgerätschaften, vertraut machen.

12.04

Die Funktion des Notarztes am Spielfeldrand kann der Mannschaftsarzt der Heimmannschaft übernehmen, sofern:

  1. dieser über ein gültiges, in seinem Beschäftigungsland anerkanntes Zertifikat in Advanced Life Support verfügt;

  2. ein anderer Offizieller des Ausrichtervereins bzw. -verbands damit betraut wird, im Notfall den verzögerungsfreien Abtransport des Patienten aus dem Stadion / der Halle zu gewährleisten.

12.05

Trägerteams müssen aus mindestens zwei geschulten Trägern bestehen, die:

  1. über eine anerkannte Erste-Hilfe-Ausbildung verfügen;

  2. Erfahrung im Tragentransport vorweisen können;

  3. physisch stark genug sind, um einen verletzten Spieler oder Offiziellen sicher auf der Trage zu transportieren.

12.06

Bei allen Spielen sollten am Spieltag zwei Tragenträgerteams mit je zwei geschulten Trägern zur Verfügung stehen.