Artikel 33 Flutlicht - Champions League

Reglement der UEFA Champions League

FT_ContentType_custom
Wettbewerbsreglemente
FT_Category_Only_Custom
Klubs
FT_Competition
UCL
FullSeasonYears
2020/21
EnforcementDate
24 September 2020
33.01

Die Spiele der Qualifikationsphase können tagsüber oder bei Flutlicht ausgetragen werden. Bei Flutlicht muss die Beleuchtungsstärke den im UEFA-Stadioninfrastruktur-Reglement festgelegten Anforderungen entsprechen.

33.02

Ab den Playoffs müssen die Spiele bei Flutlicht ausgetragen werden und die durchschnittliche horizontale Beleuchtungsstärke muss mindestens 1 500 Eh (lux) mit einer Gleichmäßigkeit von U1>0,5 und U2>0,7 betragen. Die durchschnittliche vertikale Beleuchtungsstärke muss mindestens 1 250 Ev (lux) mit einer Gleichmäßigkeit von U1>0,4 und U2>0,5 betragen. Für die Playoffs kann die durchschnittliche horizontale Beleuchtungsstärke mindestens 1 000 Eh (lux) mit einer vertikalen Beleuchtungsstärke von mindestens 1 400 Eh (lux) betragen.

33.03

Der Verein muss sicherstellen, dass die Flutlichtanlage instand gehalten wird, und der UEFA ein gültiges Beleuchtungszertifikat vorlegen, das nicht älter als zwölf Monate sein darf. Die UEFA kann unabhängige Kontrollen der Beleuchtungsstärken in den Stadien durchführen. Sie informiert die Vereine rechtzeitig über die Ergebnisse solcher Kontrollen und die erforderlichen Änderungen.