Artikel 58 Finanzielle Grundsätze – Spiele bis einschließlich Halbfinale - Europa League

Reglement der UEFA Europa League

FT_ContentType_custom
Wettbewerbsreglemente
FT_Category_Only_Custom
Klubs
FT_Competition
UEL
FullSeasonYears
2020/21
EnforcementDate
24 September 2020
58.01

Jeder Verein behält seine Einnahmen aus dem Kartenverkauf für sich und trägt alle Kosten. Der Gastverein trägt seine Reise- und Aufenthaltskosten, sofern die beiden Vereine nichts anderes vereinbaren, selbst. Gegebenenfalls sind die Bestimmungen von Absatz 25.06 bis Absatz 25.07 zu beachten. Wird ein Spiel aus irgendeinem Grund verlegt, und entstehen dadurch zusätzliche Kosten für den Gastverein, entscheidet die UEFA-Administration, zu wessen Lasten diese gehen.

58.02

Das Exekutivkomitee legt vor Wettbewerbsbeginn die exakten Beträge fest, welche die UEFA gemäß den Bestimmungen von Absatz 58.03 an die Vereine zahlt.

58.03

Von den Bruttoeinnahmen der UEFA aus Medienrechte- und Sponsoringverträgen (darunter Lizenzierungs- und Merchandising-Verträge) für alle zentral vermarkteten Phasen der UEFA Champions League (ab den Playoffs) und der UEFA Europa League (ab der Gruppenphase) sowie aus dem Verkauf von Eintrittskarten und Hospitality-Paketen für das Endspiel der UEFA Champions League, das Endspiel der UEFA Europa League und für den UEFA-Superpokal werden:

  1. 7 % werden für Solidaritätszahlungen abgezogen und wie folgt verteilt:

    1. 4 % an Vereine, die nicht an der Gruppenphase der UEFA Champions League oder der UEFA Europa League teilnehmen, mit einem garantierten Mindestbetrag von EUR 120 Mio.;

    2. 3 % an Vereine, die in den Qualifikationsrunden der UEFA Champions League oder der UEFA Europa League ausgeschieden sind, mit einem garantierten Mindestbetrag von EUR 84 Mio.;

  2. die von der UEFA und der UEFA Club Competitions SA genehmigten Organisations- und Verwaltungskosten für den Wettbewerb werden abgezogen.

58.04

Die Nettoeinnahmen nach den oben genannten Abzügen werden wie folgt verteilt:

  1. 6,5 % an die UEFA.

  2. 93,5 % an die ab der Gruppenphase an der UEFA Champions League (wobei ein Betrag für die Playoffs der UEFA Champions League und den UEFA-Superpokal zurückgestellt wird) und ab der Gruppenphase an der UEFA Europa League teilnehmenden Vereine in folgendem Verhältnis:

    1. 80 % an die UEFA Champions League;

    2. 20 % an die UEFA Europa League.

58.05

Von dem gemäß diesem Artikel berechneten UEFA-Champions-League-Vereinsanteil werden EUR 50 Mio. abgezogen und zum UEFA-Europa-League-Vereinsanteil hinzugerechnet, während weitere EUR 10 Mio. abgezogen und zu dem für Solidaritätszahlungen verfügbaren Betrag für jene Vereine, die in den Qualifikationsrunden der UEFA Champions League und der UEFA Europa League ausgeschieden sind, hinzugerechnet werden.

58.06

Die UEFA versendet zu Beginn der Spielzeit ein Rundschreiben, in dem die auf der Grundlage von Absatz 58.03 und unter Berücksichtigung der laufenden kommerziellen Verträge zur Verteilung an alle beteiligten Parteien anstehenden Beträge pro Wettbewerb genannt werden.