Artikel 69 Medienaktivitäten am Spieltag – Endrunde - U21-EM

Reglement der UEFA-U21-Europameisterschaft

Content Type
Wettbewerbsreglemente
Category
Nationalmannschaften
Subject
U21
Edition
2021-23
Language
Deutsch (Deutschland)
Enforcement Date
7 December 2020
69.01

Interviews vor und nach dem Spiel sowie während der Halbzeitpause können wie folgt mit beiden Mannschaften im Stadion geführt werden:

  1. Vorbehaltlich deren Zustimmung sind Interviews mit Trainern und Spielern vor dem Spiel erlaubt.

  2. Mit einem der auf dem Spielblatt aufgeführten Mannschaftsoffiziellen darf mit dessen Zustimmung ein Halbzeit-Interview geführt werden.

  3. Super-Flash- und Flash-Interviews nach dem Spiel finden unmittelbar nach dem Schlusspfiff in dafür vorgesehenen Bereichen zwischen dem Spielfeld und den Umkleidekabinen statt. Beide Mannschaften sind verpflichtet, auf Anfrage ihren Cheftrainer und mindestens zwei Schlüsselspieler zur Verfügung zu stellen.

69.02

Jede Mannschaft muss ihren Cheftrainer für eine Medienkonferenz nach dem Spiel im Stadion zur Verfügung stellen. Die erste Medienkonferenz muss spätestens 20 Minuten nach dem Schlusspfiff beginnen. Der von der UEFA ernannte Spieler des Spiels muss bei der Medienkonferenz nach dem Spiel ebenfalls anwesend sein.

69.03

Nach dem Spiel ist eine Gemischte Zone zwischen den Umkleidekabinen und den Mannschaftsbussen zu bezeichnen. Dieser Bereich bietet den Medienvertretern eine zusätzliche Gelegenheit für Interviews und darf nur Trainern, Spielern und Medienvertretern zugänglich sein. Die Gemischte Zone kann von der UEFA in verschiedene Bereiche für audiovisuelle Rechteinhaber und die offiziellen Medienplattformen der UEFA, die schreibende Presse, Audiomedien und audiovisuelle Nicht-Rechteinhaber eingeteilt werden. Die Spieler der Startformation sowie die eingesetzten Ersatzspieler beider Mannschaften sind verpflichtet, die Gemischte Zone zu diesem Zweck zu passieren.