Artikel 36 Spielerlisten - Youth League

Reglement der UEFA Youth League

FT_ContentType_custom
Wettbewerbsreglemente
FT_Category_Only_Custom
Klubs
FT_Competition
UYL
FullSeasonYears
2020/21
EnforcementDate
3 December 2020

36.01

Jeder Verein ist dafür verantwortlich, eine unterzeichnete Liste von höchstens 40 Spielern für die gesamte Saison seinem Verband vorzulegen, der sie prüft, genehmigt, unterzeichnet und anschließend an die UEFA weiterleitet. Diese Liste muss Name, Vorname, Geburtsdatum und Nationalität sämtlicher Spieler, die im betreffenden Wettbewerb eingesetzt werden sollen, sowie Name und Vorname des Cheftrainers enthalten. Zudem muss die Liste eine Bestätigung des Mannschaftsarztes enthalten, dass alle Spieler die vorgeschriebene medizinische Untersuchung durchlaufen haben. Der Mannschaftsarzt ist allein verantwortlich dafür, dass die medizinischen Untersuchungen der Spieler ordnungsgemäß durchgeführt wurden.

36.02

Änderungen konsultieren Die Liste der 40 Spieler ist bis 13. Oktober 2020 (24.00 Uhr MEZ) einzureichen. Kein Verein darf mehr als 40 Spieler, von denen mindestens drei Torhüter sein müssen, auf dieser Liste eingetragen haben.

36.03

Nach dem ersten Spieltag kann die Liste der 40 Spieler jederzeit bis sieben Tage vor einem Spiel abgeändert werden. Die Nachmeldung von Spielern hat in Übereinstimmung mit den Anforderungen in Artikel 35 und Absatz 35.02 zu erfolgen.

36.04

Änderungen konsultieren Ausnahmsweise können bis zu fünf am oder nach dem 1. Januar 2001 geborene Spieler in die Liste der 40 Spieler aufgenommen werden, sofern folgende Kriterien erfüllt sind:

  1. Der Spieler war während den zwei Jahren unmittelbar vor dem 15. September 2020 ununterbrochen oder während zwei der drei Jahre unmittelbar vor dem 20. Oktober 2020 für den betreffenden Verein spielberechtigt und während des dritten Jahres ununterbrochen für bis zu einem Jahr bei maximal einem anderen Verein desselben Verbands registriert.

  2. Der Spieler war am 13. Oktober 2020 in Übereinstimmung mit Absatz 36.01 und Absatz 36.02 ordnungsgemäß auf der Liste der 40 Spieler aufgeführt.

  3. Der Spieler wird auf der Liste der 40 Spieler nicht ersetzt, außer im Falle einer langwierigen Verletzung/Krankheit oder einer Meldung bei einem anderen Verein. Eine Verletzung oder Krankheit gilt dann als langwierig, wenn sie ab dem Tag des Auftretens mindestens 30 Tage dauert. Der Verein muss der UEFA eine ärztliche Bescheinigung in einer der offiziellen Sprachen der UEFA unterbreiten.

  4. Wird der Spieler aufgrund einer langwierigen Verletzung/Krankheit (vgl. Absatz 36.04(c)) von der Liste der 40 Spieler gestrichen und durch einen anderen Spieler ersetzt, der am oder nach dem 1. Januar 2001 geboren wurde, kann er nach seiner Genesung nicht wieder registriert werden.

36.05

Änderungen konsultieren Am Vortag jedes Spiels muss jeder Verein bis Mitternacht MEZ eine Liste mit 20 spielberechtigten Spielern aus seiner Liste der 40 Spieler einreichen. Kein Verein darf vor einem Spiel mehr als 20 Spieler auf dieser Spielerliste eingetragen haben. Mindestens 14 Plätze auf der Liste der 20 Spieler sind exklusiv für Spieler bestimmt, die während den zwei Jahren unmittelbar vor dem 20. Oktober 2020 ununterbrochen oder während zwei der drei Jahre unmittelbar vor dem 20. Oktober 2020 für den betreffenden Verein spielberechtigt und während des dritten Jahres ununterbrochen für bis zu einem Jahr bei maximal einem anderen Verein desselben Verbands registriert waren. Zudem dürfen nur drei der maximal fünf am oder nach dem 1. Januar 2001 geborenen Spieler, die in Übereinstimmung mit Absatz 36.04 auf der Liste der 40 Spieler registriert sind, in die Liste der 20 Spieler aufgenommen werden.

36.06

Feldspieler dürfen auf der Liste der 20 Spieler nicht ersetzt werden. Torhüter dürfen jederzeit ersetzt werden, wobei vor Spielbeginn eine ärztliche Bescheinigung in einer der offiziellen UEFA-Sprachen der UEFA zu unterbreiten ist.

36.07

Die Vereine und ihre Verbände sind für die Einhaltung der Bestimmungen betreffend Spielberechtigung und Spielerlisten verantwortlich.