Artikel 31 Verwendung der Sponsorenwerbung - Ausrüstung

UEFA-Ausrüstungsreglement

FT_ContentType_custom
Technische Reglemente
FT_Category_Only_Custom
Spezifische Reglemente
FT_Competition
Equipment
EnforcementDate
1 June 2018
31.01

In Übereinstimmung mit Artikel 26 bis Artikel 30 sowie vorbehaltlich darf für den genehmigten Absatz 27.02 Sponsor in allen Heim- und Auswärtsspielen einer UEFA-Saison geworben werden.

31.02

Mannschaften, die an UEFA-Klubwettbewerben teilnehmen, dürfen ihren Sponsor nur in Übereinstimmung mit dem jeweiligen Wettbewerbsreglement wechseln. Die UEFA-Administration kann nach eigenem Ermessen und in besonderen Härtefällen Ausnahmen gewähren.

31.03

Jegliche Änderung betreffend den Inhalt der Sponsorenwerbung gilt als Sponsorenwechsel, selbst wenn der Sponsor der gleiche bleibt.

31.04

Ein Sponsorenwechsel kann zugelassen werden, wenn die Mannschaft der UEFA-Administration mindestens sieben Werktage vor dem ersten Spiel, in dem für den neuen Sponsor geworben werden soll, ein schriftliches Gesuch zusammen mit den folgenden Unterlagen einreicht:

  1. Kopie der Genehmigung des zuständigen Nationalverbands;

  2. Bestätigung des Wechsels vom alten zum neuen Sponsor;

  3. Mustertrikot mit der neuen Sponsorenwerbung.

31.05

Die UEFA behält sich das Recht vor, die jeweiligen Sponsoringverträge einzusehen.

31.06

Sponsorenwerbung kann unter Berücksichtigung der Einschränkungen gemäß Absatz 27.02 bei Auswärtsspielen getragen werden. Besteht die Möglichkeit, dass eine solche Einschränkung zum Tragen kommt, muss der Nationalverband der Gastmannschaft den Nationalverband der Heimmannschaft spätestens zwölf Werktage vor dem Spieldatum (bzw. möglichst schnell nach der jeweiligen Auslosung, wenn diese innerhalb der Frist stattfindet) kontaktieren und eine genaue Beschreibung der betreffenden Sponsorenwerbung liefern. Ist die betreffende Sponsorenwerbung gemäß dem Nationalverband der Heimmannschaft nicht zulässig, hat er die Gastmannschaft schriftlich darüber in Kenntnis zu setzen und muss auch die UEFA-Administration unverzüglich informieren.

31.07

Darf die Gastmannschaft aufgrund der geltenden nationalen Gesetzgebung am Spielort ihre genehmigte Sponsorenwerbung nicht verwenden, kann diese die UEFA-Administration spätestens zwei Werktage vor dem fraglichen Spiel darum bitten, diese mit einem Unterprodukt des genehmigten Sponsors, einer Werbung für ein UEFA-Programm (z.B. UEFA Respect oder #EqualGame) oder einem Wohltätigkeitslogo gemäß Artikel 32 zu ersetzen.