A.4 Außerordentliches Verfahren für Endrunden der UEFA-Fußball-Europameisterschaft und der UEFA-Frauen-Europameisterschaft mit drei oder mehr Bewerbern - Bewerbungsverfahren

Bewerbungsreglement UEFA-Endspiele und -Endrunden

Content Type
Technische Reglemente
Category
Spezifische Reglemente
Subject
Bidding
Language
Deutsch (Deutschland)
Enforcement Date
16 December 2021
A.4.1

Sollte ein Bewerbungsverfahren mehr als eine Ausgabe umfassen, findet für jede Ausgabe eine eigene Abstimmung statt.

A.4.2

Jedes Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees, das zur Teilnahme am Wahlverfahren berechtigt ist, stimmt für seinen bevorzugten Bewerber.

A.4.3

Erhält ein Bewerber im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit (d.h. mehr als die Hälfte) der abgegebenen, gültigen Stimmen, wird er zum Ausrichter bestimmt.

A.4.4

Erhält kein Bewerber im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit (d.h. mehr als die Hälfte) der abgegebenen, gültigen Stimmen, werden die zwei Bewerber mit den meisten Stimmen aus dem ersten Wahlgang in den zweiten und letzten Wahlgang aufgenommen. Ist eine Bestimmung der beiden Bewerber, die in den zweiten und letzten Wahlgang aufgenommen werden sollen, aufgrund einer Stimmengleichheit im ersten Wahlgang nicht möglich, werden alle Bewerber mit gleich vielen Stimmen in einen Zwischenwahlgang aufgenommen. Der/die Bewerber mit den meisten Stimmen im Zwischenwahlgang werden in den zweiten und letzten Wahlgang aufgenommen. Bei Stimmengleichheit im Zwischenwahlgang hat der Vorsitzende den Stichentscheid bzw. er kann nach eigenem Ermessen entscheiden, mit einem Losentscheid fortzufahren.

A.4.5

Der Bewerber, der im zweiten und letzten Wahlgang die meisten Stimmen erhält, wird zum Ausrichter bestimmt.

A.4.6

Bei Stimmengleichheit im zweiten und letzten Wahlgang hat der Vorsitzende den Stichentscheid bzw. er kann nach eigenem Ermessen entscheiden, mit einem Losentscheid fortzufahren.